(zurück zur Übersicht) Mein Bloghaus (zurück zur Übersicht)

 
 
 

Book-a-rest in Bukarest:
Dort wo die Straßen Trauer tragen


Hier ein Sims und dort noch ein Giebel -
ein orthodoxes Türmchen mit einer Zwiebel
Dann wieder Moderne geometrisch gebogen
und Postmoderne stilvoll verlogen

Hier Art Deco und da Jugendstil
Jahrhundertwende viel zu viel
Die Belle Époque hat hart zugeschlagen
wie kann eine Stadt diese Mischung wagen?

Kreuz und quer geschraubtes Metall
Air Condition zeugt vom Verfall
Morbidität klebt an allen Türen ...
doch ich lass' mich von der Ruhe verführen

Die Trauerweiden betören die Sinne
stinkt auch der Abfall in einer Rinne

Wie kann ich mich in dies MischMasch verlieben,
denn nie hat das Bauwerk es bunter getrieben?

Das sanfte Schauen verspricht mir die Ruhe
Ich flaniere im Schauspiel der Wanderschuhe

Gourmierte Küche an seltenen Orten
Hilfreiche Menschen mit netten Worten
Des neugierigen Menschen Glück in der Stadt
macht demütig hungrig und augensatt

Hier möcht' ich bleiben und lange verweilen
dem kalten Fortschritt des Westens enteilen
Doch Romantik gehört hier nur Oligarchen
die mit den Urbans die Welt verschnarchen

Rumänien ist jetzt ganz anders gedacht,
mit schickem Glamour wird so Wende gemacht;
und ich kann die Armut mir dort noch leisten
weil wir uns zum billigen Fliegen erdreisten

Politisch vergessen das Machtgezeter
wird der Tour-Ist-Schnell zum Übeltäter

Die Schönheit der Stadt erschlägt profan
und bahnt neuen Fotos digital ihre Bahn

Hinter den Höfen und romantischen Ecken
kann man schnell seine Herkunft verstecken
Der Neid des Westlers auf den strebsamen Osten
darf in der Anmut sich genießend verkosten

Brauch' ich das Denken über der Villen Gewalt?
Macht mich der Unmut am Reichtum nur alt?
Elitär Menschen ins Gesicht geschlagen,
üben diese stattdessen die mildesten Fragen

Die neue Stadt ist dies sicher nicht,
aber hier mach' ich Halt vor der Wahrnehmungsgicht
Die Nachhaltigkeit braucht jetzt eine Pause
die spür' ich im Garten bei einer Jause

Diese Stadt ist ein Ort an dem ich mich parke
Jeder Winkel, so anders, drängt nach griffiger Harke
Und flieg' ich nach Hause gestärkt zurück
so schenkt mir die Stadt neues Handlungsglück